Tobi
Tobi

Tobi

Im besten Alter erhielt Tobias die Hiobsbotschaft, aufgrund einer Nierenschädigung fortan dialysepfllichtig zu sein. Mit einer Organspende versuchte seine Mutter ihm zu helfen. Doch vergeblich: Nach 3 Jahren stieß Tobis Körper die Spenderniere ab. Dreimal pro Woche je 5 Stunden Dialyse waren für den gelernten IT-Systemkaufmann irgendwann zu viel, zumal ihn eine Nervenkrankheit namens Polyneuropathie bei größeren Strecken auch noch an den Rollstuhl fesselte.

„Ich bin dankbar und stolz auf meine Frau, meinen Vater und meine Mutter.“, sagt der 41-jährige. Sein Vater Peter besucht nach Möglichkeit zusammen mit ihm Heavy-Metal-Konzerte und Festivals, begleitet ihn aber auch immer zu Heim- und Auswärtsspielen des SV Waldhof.

Neben seiner Leidenschaft für Musik hat Tobi auch ein großes Herz für Tiere. Er selbst besitzt zwei Hunde und 12 Echsen, verbringt die Zeit aber auch gerne mal vor der PlayStation.

„Mein erstes Spiel war ein 3:3 gegen Fortuna Köln.“, erinnert sich Tobias und man sieht das Funkeln in seinen Augen, wenn er von seinem Waldhof spricht. Die Tickets für das Spiel bekam er von einem „Fan aus der verbotenen Stadt“, scherzt er.

Als er 2017 schwer erkrankte, besuchten ihn zwei Spieler im Diakonie-Krankenhaus. Tobi: „Meine Mutter hat ihnen erzählt, dass sie mich gerne mal wieder lachen sehen würde.“

Heute ist er mit zahlreichen Waldhöfern befreundet, die für ihn auch schon wie Familie sind: „Beide Familien haben eines gemeinsam: Sie kämpfen bis zum Umfallen für das, was sie lieben!“

Am 13. Dezember 2019 erhielt Tobias mitten in der Nacht den Anruf, dass eine Spenderniere verfügbar ist.
Die Operation verlief erfolgreich.

Wenn auch du Leben retten willst, werde Organspender und informiere dich hier.

Name

Tobias

Alter

41 Jahre

Beruf

IT-Systemkaufmann